WERBUNG
Logo: Sites4Kids

Tier des Monats März - Die Smaragdeidechse

Wenn der Frühling kommt und die Temperaturen steigen, werden auch die Smarageidechsen wieder aktiv. Wie funkelnde Edelsteine treten sie in Erscheinung und schillern mit ihrem besonderem Aussehen zwischen Grashalmen oder auf Felsvorsprüngen. Hier im Steckbrief findest du spannende Fakten rund um diese Frühlingsboten!

Klasse: Reptilien

 

Ordnung: Schuppenkriechtiere


Vorkommen: Smaragdeidechsen leben in Regionen von Südeuropa bis Kleinasien.  Auch in Deutschland sind die schillernden Reptilien zu finden. Dazu gehört der Mittelrhein, der Kaiserstuhl im Südwesten und die Donau.
Smaragdeidechsen bevorzugen warme Lebensräume, deren Boden dicht mit Pflanzen bedeckt ist. Daher leben sie oft an Böschungen, auf trocken Wiesen, am Rande von Weinbergen und in alten Obstgärten. Am allerliebsten verkriechen sie sich jedoch in Brombeer-Sträuchern.


Aussehen und Charakter: Smaragdeidechsen werden bis zu 40 Zentimeter lang, wobei schon allein der Schwanz rund 26 Zentimeter misst. Sie sind gelbgrün bis blaugrün gefärbt, der Bauch ist hell gelblich bis grünlich. Auf dem Rücken haben sie manchmal kleine dunkle Punkte, die bei den Weibchen zu dunklen Reihen entlang hell-gelber oder blass-grüner Linien angeordnet sind. 


Wissenswertes
: Smaragdeidechsen sind die größten Eidechsen Mitteleuropas. Männchen weisen zur Paarungszeit eine Besonderheit auf: Genau dann leuchtet ihre Kehle nämlich smaragd- oder türkisgrün.

WERBUNG

WERBUNG