WERBUNG
Logo: Sites4Kids

Was tun, wenn man sich verlaufen hat?

Trotz aller Planung und Übung hast du dich in der Wildnis verlaufen. In welche Richtung musst du gehen? Wird man dich finden? Wie findest du am besten zurück? Hier findest du Tipps und Tricks, falls auch du dich einmal verlaufen solltest!

Grundlegende Vorsichtsmaßnahmen
  1. Bevor du aufbrichst, solltest du jemanden informieren, wohin es gehen soll und wann du wieder da sein willst. Man kann keine Helfer losschicken, wenn niemand dich zu einer bestimmten Zeit zurückerwartet.
  2. Informiere dich genau über das Wetter, bevor du aufbrichst, denn du möchtest doch auf keinen Fall orientierungslos bei Nebel und Regen umherirren.
  3. Wenn du weißt, dass wahrscheinlich ein Suchtrupp unterwegs ist, bleib wo du bist. Es würde nur zusätzliche Probleme für die Suchtrupps schaffen, wenn du dich von einem Standpunkt entfernst.
  4. Bringe an jeder Verzweigung oder bei jedem Richtungswechsel ein großes, leicht erkennbares Zeichen an - das kann wichtig werden, wenn du falsch gelaufen bist und wieder zurückfinden musst.

Wie man die Uhrzeit ohne Uhr bestimmt
  1. Stelle fest, wo von deinem augenblicklichen Standpunkt aus Osten ist (vor Mittag ist die Sonne dem östlichen Horizont am nächsten, nach Mittag weiter davon entfernt).
  2. Teile den Himmel in Gedanken in vier gleich große Segmente von einem Horizont zum anderen ein. Jedes Viertel steht für drei Stunden (siehe Bild 1).
  3. Wenn du weißt, wann an diesem Tag die Sonne aufgegangen ist, kannst du die Zeit noch genauer bestimmen. Wenn die Sonne beispielsweise um 6 Uhr aufgegangen ist und noch immer im ersten der vier Abschnitte steht, ist es zwischen sechs und neun Uhr. Wenn sie im zweiten Viertel steht, ist es zwischen 10 Uhr und 12 Uhr mittags.
  4. Noch genauer kannst du die Zeit bestimmen, wenn du jedes Himmelsteil noch einmal in drei Teile teilst, sodass sich für jede Stunde ein Abschnitt ergibt (siehe Bild 2).

Verfolge deine Spur zurück
  1. Markiere die Stelle, an der dir aufgefallen ist, dass du dich verirrt hast.
  2. Versuche, deine eigene Fußspur zur finden, und zwar in der Richtung, aus der du gekommen bist. Bleib immer wieder stehen und sieh dich um, ob du etwas wiedererkennst.
  3. Wenn dir etwas bekannt vorkommt, markiere die neue Stelle und suche weiter nach Spuren. Markiere auch die nächsten Stellen, damit du deinen Rückweg verfolgen kannst.

Noch mehr Tipps!

Sei laut!
  1. Man wird dich suchen. Mach Krach mit allem, was du zur Hand hast.
  2. Wenn du gegen einen Baum schlägst oder in eine Trillerpfeife bläst, ist das besser zu hören als deine Stimme. Außerdem spart es Kraft, was nicht unwichtig ist, falls man dich nicht sofort finden sollte.
  3. Denke an die international Dreierregel für Notfälle und schlafe, pfeife oder rufe jeweils dreimal kräftig.

Achte auf die Tageszeit
Wenn du dich im Wald verlaufen hast, musst du wissen, wie viele Stunden Tageslicht du noch hast. Wenn es so aussieht, als hättest du bei Sonnenuntergang den Heimweg nocht nicht gefunden, solltest du dir umgehend ein Notlager bauen, solange es noch hell ist.
WERBUNG

Uhrzeit ohne Uhr bestimmen - Bild 1
Uhrzeit ohne Uhr bestimmen - Bild 1

Uhrzeit ohne Uhr bestimmen - Bild 2
Uhrzeit ohne Uhr bestimmen - Bild 2
WERBUNG